Suche
  • Elena Reepsdorff

Muss ich meine Haare für die Hochzeit wachsen lassen?

Die Braut kommt zum Probetermin und sagt mir voller Stolz: „Ich habe mir extra die Haare wachsen lassen für die Hochzeit!“ Mein Gedanke: „Wieso?“ (mit verzweifelter innerer Stimme).

Ich verstehe den Grundgedanken natürlich, man möchte die Haare wachsen lassen, damit auch jede Frisur gelingt und die Haare nach mehr und voluminöser aussehen. Wenn man normalweise eine Kurzhaarfrisur oder einen Bob trägt, sich für die Hochzeit aber eine Hochsteckfrisur oder offene Locken wünscht, ist das Wachsen lassen der Haare natürlich vollkommen logisch. Ich spreche hier aber von Haaren, die normalerweise ein bisschen mehr als schulterlang sind und dann so lange nicht geschnitten werden, bis sie die Mitte des Rückens oder sogar noch mehr erreichen.

In den meisten Fällen sind die Haare dann aber schon so kaputt in den Spitzen, dass man das bei einer offenen Frisur sofort sehen würde, da hilft leider kein Haarprodukt mehr, sondern nur noch Spitzen schneiden lassen. Oft ist es auch so, dass die Haare in den Längen immer dünner werden, sodass ich sie für eine Hochsteckfrisur ohnehin nicht mehr verwenden kann, sondern eher verstecken muss.

Wenn du dir für deine Hochzeit eine voluminöse Frisur wünscht oder eine offene Löwenmähne tragen willst, gibt es dazu zwei viel bessere Möglichkeiten, als deine Haare so zu strapazieren und vermutlich auch deine Nerven, da du die Haare nach der Hochzeit sowieso sofort wieder abschneiden willst.




Möglichkeit Nummer 1: Haarkissen


Mit einem Haarkissen, meistens ein aufgeschnittener Haardonut oder aber Kunsthaar in einem Haarnetz verpackt, kann man ganz leicht den Eindruck erwecken man hätte Unmengen an Haaren. Ein Haarkissen setze ich ein, wenn sich eine Kundin einen Dutt, Knoten aber auch einen voluminösen Pferdeschwanz wünscht. Abgesehen davon, dass ein Haarkissen Volumen zaubern kann, hält die Frisur noch viel besser, da die Haarnadeln in das Haarkissen gesteckt werden und so nicht rausrutschen können.


Möglichkeit Nummer 2: Clip-in Extensions


Mit Clip-in Extensions kann man ganz einfach doppelt so viele Haare, oder sogar mehr, herbeizaubern, die Haare sehen voll und voluminös aus und lassen sich super stylen. Sowohl bei Hochsteckfrisuren als auch bei offenen und halboffenen Frisuren arbeite ich mit Extensions. Oft sieht man auf Fotos einen voluminösen geflochtenen oder Frischgrätenzopf. In den meisten Fällen wurden hier Extensions eingesetzt, damit man die restlichen Haare für einen genauso voluminösen Dutt etc. verwenden kann. Die Extensions werden so platziert, dass sie in der fertigen Frisur nicht mehr sichtbar sind, Locken halten mit Extensions viel besser als ohne und man muss die Haare nicht extra wachsen lassen. Alle Extensions lassen sich in genau deine Haarfarbe einfärben, wichtig ist nur, dass die Extensions aus Echthaar gemacht sind und Clips am Ende haben.


Wie du siehst ist es gar nicht notwendig die Haare nur für die Hochzeit wachsen zu lassen, Mit ein paar Tricks bekommt man auch anders ein wunderschönes Volumen und eine lange Löwenmähne hin.


© 2019 -Elena Reepsdorff

Dapontegasse 7, 1030 Wien

logo.png